Mo - Fr vor 10 Uhr bestellt, am gleichen Tag verschickt!
Hotline 0231 - 177 285 40

Essig oder Zitronensäure- Was eignet sich zum Entkalken?

Um Haushaltsgeräte oder Armaturen zu entkalken, braucht man meist keinen speziellen Reiniger. Hausmittel wie Essig oder Zitronensäure eignen sich hervorragend zur Entfernung von hartnäckigem Kalk und Kalkablagerungen.
Doch wann sollte man welches Hausmittel verwenden? Was muss man beim Entkalken beachten? Und welches Mittel ist am besten geeignet, um Verkalkungen zu entfernen?

Hinweis: Alle Rezepte und Ideen, die Sie hier vorfinden, sind Vorschläge. Wir können keine Garantie dafür geben, dass alle Rezepte bei jedem einzelnen gleich funktionieren. Außerdem gibt es viele unterschiedliche Materialien, auf die wir nicht im einzelnen eingehen und Rücksicht darauf nehmen können. Bitte informieren Sie sich vorab, ob Ihre Fliese, Armatur oder Sonstiges Zitronensäure (oder Essig) vertragen kann. Testen Sie vor der Reinigung zunächst an einer unauffälligen Stelle die Materialverträglichkeit. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Entkalken mit Zitronensäure

Sie können mit Hilfe von Zitronensäure Entkalker für Haushaltsgeräte, wie Wasserkocher oder Eierkocher selbst herstellen. Achten Sie darauf, dass für die Zitronensäurelösung nicht mehr als 3 Esslöffel auf einem Liter Wasser verwendet werden. Zwei bis drei Esslöffel der Zitronensäure auf 1 Liter Wasser (5 %-ige Lösung) geben und anschließend in das jeweilige Gerät einfüllen.

Beim Entkalken gilt es, einige Dinge zu beachten:

1. Mit Zitronensäure sollten Sie nur kalt oder max. lauwarm entkalken. Durch zu starkes Erhitzen kann sich in der Verbindung von Zitronensäure und Kalk Calciumcitrat bilden, welches sehr viel hartnäckiger ist als Kalk und diese Rückstände kaum zu entfernen sind. Im schlimmsten Fall kann Ihr Gerät dadurch Schaden nehmen. Wenn Sie beispielsweise einen Wasserkocher entkalken möchten, füllen Sie die Zitronensäurelösung ein und stellen Sie den Wasserkocher nur für kurze Zeit an. Lassen Sie das Wasser ca. 30 Minuten einwirken und spülen Sie anschließend gründlich mit klarem Wasser nach.

Weitere Ideen, was Sie mit Zitronensäure machen können, finden Sie in unserem Blogartikel "21 Anwendungen mit Zitronensäure".

2. Geräte, die Aluminium enthalten, dürfen nicht mit Zitronensäure behandelt werden. Um dem vorzubeugen, sollte man vorher überprüfen, ob der zu reinigende Gegenstand Aluminium enthält.

Ein Vorteil von der Nutzung von Zitronensäure beim Entkalken: Es entsteht kein unangenehmer Geruch wie bei der Verwendung von Essig.

Nachdem Sie die Geräte entkalkt haben, sollten diese anschließend gründlich mit klarem Wasser nachgespült werden.

Wenn Sie mit Zitronensäure arbeiten, sollten Sie möglichst darauf achten, Handschuhe zu tragen, besonders, wenn Sie zu empfindlicher Haut neigen. Vermeiden Sie Kontakt mit den Augen. 

Entkalken mit Essig

Auch Essig kann hervorragend im Kampf gegen lästigen Kalk eingesetzt werden und eignet sich auch für die Heißentkalkung. Doch auch hier gilt es, einiges zu beachten. Materialien, wie zum Beispiel Aluminiumoberflächen oder Natursteinböden sollten nicht mit Essig behandelt werden.

Zum Entkalken reicht es, handelsüblichen Haushaltsessig zu nutzen. Dieser wird auch mit Wasser gemischt, allerdings ist das Verhältnis etwas anders. Wenn Sie beispielsweise Ihre Filter-Kaffeemaschine entkalken wollen, ist Essig in jedem Fall die bessere Wahl, da die Kaffeemaschine heiss entkalkt wird. Nutzen Sie dafür Tafelessig und Wasser in einem Verhältnis von 1:1. Hingegen wird von der Reinigung von modernen Kaffeemaschinen bzw. Vollautomaten mit Essig abgeraten.

Achten Sie auch bei der Entkalkung mit Essig darauf, dass Sie die Gegenstände und Oberflächen anschließend mit klarem Wasser nachspülen bzw. nachwischen.

Greift Essig Gummdichtungen an?

Die Frage, ob Essig Gummidichtungen, wie zum Beispiel in der Waschmaschine, angreift, wird im Internet oft kontrovers diskutiert. Ob Gummidichtungen durch Essig angegriffen werden, hängt auch stark von der verwendeten Konzentration des Essigs ab. Einigen Quellen zufolge, können Dichtungen porös werden. Wiederum findet man zahlreiche Erfahrungsberichte, die nur Positives in Bezug auf die Entkalkung mit Essig berichten und keine Probleme bei ihren Gummidichtungen ausmachen konnten.

Bei Silikondichtungen sollte man Essig jedoch nicht verwenden. Daher sollte man möglichst versuchen zu klären, um welches Material es sich handelt, das man reinigen bzw. entkalken möchte. 
Natürlich bleibt es auch letztendlich jedem selbst überlassen, welche Hausmittel er einsetzen mag oder lieber nicht.

Egal, für welches Hausmittel Sie sich im Kampf gegen Kalkablagerungen entscheiden: Beachten Sie in jedem Falle auch die Herstellerhinweise Ihres jeweiligen Gerätes.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Zitronensäure Monohydrat C6H8O7xH2O Zitronensäure Monohydrat C6H8O7xH2O
Inhalt 1 Kilogramm
ab 7,49 € *
Sprayflasche 500ml Mini Trigger Glas Sprayflasche 500ml Mini Trigger Glas
Inhalt 1 Stück
2,99 € *
Hausmittel Set Hausmittel Set
Inhalt 1 Stück
62,99 € * 65,99 € *