Mo - Fr vor 10 Uhr bestellt, am gleichen Tag verschickt!
Hotline 0231 - 177 285 40

Magnesiumöl selber herstellen

Magnesiumöl selber herzustellen, ist gar nicht so schwer. Wir erklären hier Schritt für Schritt, wie es gemacht wird und vor allen Dingen, wie es sich mit den Mengenangaben verhält.

Wofür das Magnesiumöl genutzt werden kann und was die Vorteile des Öls sind, können Sie gerne in unserem Blog nachlesen. Bei vielen unserer Kunden sorgt jedoch bereits der Name „Magnesiumöl“ ein wenig für Verwirrung. Bei dem Magnesiumöl handelt es sich natürlich um kein richtiges Öl in dem Sinne. Das Produkt besteht lediglich aus Magnesiumchlorid Hexahydrat und Wasser. Durch das Mischen der beiden Zutaten entsteht eine ölige Konsistenz, die dem Magnesium Öl seinen Namen gibt.

Rezept für 100 ml Magnesiumöl:

Herstellung des Magnesiumöls

  1. Geben Sie 30 g Magnesiumchlorid in einen Messbecher. Wir haben das Magnesiumchlorid Hexahydrat in Pharmaqualität für die Herstellung von Magnesiumöl verwendet. Sie können jedoch genauso gut z.B. die Magnesiumflakes aus dem toten Meer verwenden.
  2. Füllen Sie den Messbecher bis 100 ml mit Wasser auf. Das Wasser sollte am besten auf Körpertemperatur ( also ca. 36 Grad) erwärmt werden. Es kann jedoch ebenso kaltes bzw. lauwarmes Wasser verwendet werden. Eventuell dauert es dann einen Moment länger, bis sich das Magnesium vollständig aufgelöst hat. 
  3. Nehmen Sie einen Löffel zu Hilfe und rühren Sie Ihre Lösung solange um, bis sich das Magnesium vollständig aufgelöst hat.
  4. Füllen Sie die fertige Magnesiumlösung in Ihre 100 ml Sprühflasche um. Lassen Sie das Magnesiumöl gegebenenfalls noch ein wenig abkühlen.
  5. Das Magnesiumöl ist nun einsatzbereit und kann in der praktischen Sprühflasche in Reisegröße überall mit hingenommen werden. Da die 100 ml Größe ebenfalls die Handgepäcksbestimmungen erfüllt, kann es als praktischer Begleiter für lange Flugreisen mitgenommen werden.

Zutaten kaufen

 

 Magnesium-l_-Schritt-1-1-min  Magnesium-l_-Schritt-2-min  Magnesium-l_-Schritt-3-min  Magnesium-l_-Schritt-4-min  Magnesium-l_-Schritt-5-min

Möchten Sie direkt eine größere Menge pures Magnesiumöl anmischen, so können Sie beispielsweise 300 g Magnesiumchlorid in einen Messbecher geben, welcher einen Liter fasst. Füllen Sie den Messbecher bis zur 1000 ml Markierung mit auf Körpertemperatur erwärmten Wasser auf und rühren Sie die Lösung gut um, bis sich das Magnesiumchlorid aufgelöst hat. Füllen Sie anschließend Ihre gewünschte Menge in ihre Sprühflasche. Den Rest der Lösung können Sie luftdicht verschließen und zum Nachfüllen gebrauchen.

Ein Sprühstoß sind gleich ca. 0,16 ml. Bei einer Magnesiumöl Lösung wie in diesem Artikel beschrieben, entspricht 1 ml des Magnesiumöls ca. 36 mg reines Magnesium.

Tipp von Julia (Diacleanshop Team): Möchten Sie das Magnesiumöl über Kopf, beispielsweise auf die Wade, aufsprühen, habe ich einen Tipp für Sie. Schrauben Sie die Sprühflasche auf und nehmen Sie den Plastikhalm vom Sprühkopf ab. Legen Sie diesen zur Seite und schrauben Sie die Flasche wieder zu. Ohne den Plastikhalm können Sie nun ganz einfach mit der Flasche über Kopf sprühen und so auch schwierige Stellen gut erreichen. 

Hinweis: Verwenden Sie das Magnesiumöl nicht auf offenen Wunden oder auf frisch rasierten Stellen (rasierte Haut), da es ansonsten zu einem unangenehmen Brennen kommen kann. Achten Sie auch darauf, dass kein Magnesiumöl in die Augen gerät. Nach dem Einreiben sollten Sie sich die Hände waschen, damit Sie sicherstellen, dass kein Magnesiumöl in die Augen gelangt. Die auf dieser Seite aufgeführten Informationen sind keinesfalls ärztliche oder medizinische Empfehlungen oder Behandlungsempfehlungen.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Super!

    Vielen Dank für die einfache Anleitung!
    Anfangs dachte ich, es sei egal, welches Mg man verwendet und hatte Mg-Citrat getestet... Das war aber total komisch auf der Haut und hat sich weißlich abgesetzt. Mit Ihrem Magnesium klappt es hingegen wunderbar (ich habe es selbst hergestellt), es fühlt sich toll auf der Haut an und beim Einreiben merkt man die "Öligkeit". Jetzt muss g nur noch abwarten, ob es hilft :)
    Vielen Dank!